Sie waren einmal

unsere tollen Feuerwehrfahrzeuge, aber mit einem Alter von 25 Jahren ist die Technik weit überholt und die Fahrzeuge sind verschlissen. Jede Alarmfahrt bedeutet, Start bei kaltem Motor und sofort Vollgas, es gibt keine Schonung. Die Fahrgestelle und Aufbauten werden extrem belastet, bei großer Hitze und tiefsten Temperaturen. Immer volle Leistung und trotzdem muss die Sicherheit gewährleitet sein.

Wir versuchen, möglichst viele Fotos aus unseren Archiven aufzutreiben.

Wir fangen erstmal ungeordnet an.

Historisch: Löschzug1972

 

 

 

 

 

 

 

Löschzug Blomberg, 1972, Gerätehaus an der Neue Torstraße 110

Anlass: Übergabe LF8, Ausmusterung LF15

———————————————————————————————

LF 15    1950 – 1972

Historisch: LF 15Pitt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeugbezeichnung  : LF15

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg Neue Torstraße 110

Baujahr                         : 1950

Fahrgestell:                   : Klöckner Humbold Deutz

Aufbauhersteller           : Magirus

Tankinhalt                     : 900 l Löschwasser

Das Fahrzeug wurde liebevoll „Die Oma“ genannt. Ältere Kameraden erzählen von einer Einsatzfahrt, wo beim durchfahren des Niederen Tores die Schlauchhaspel verloren ging.

———————————————————————————————

TSF Ford Transit FK 1000   1961 – 1976.

Historisch: Tragkraftspritzenfahrzeug

———————————————————————————————

TLF 16 Bund (ZB) 1959 – 1985

Das Fahrzeug gehörte zu den 1950 bundesweit aufgestellten Katastrophenschutzeinheiten. Die waren im zivilen Bevölkerungsschutz (ZB) zusammengeschlossen. Daher rührt auch die Mannluke im Fahrerhausdach.

Das Fahrzeug stand der Feuerwehr Blomberg ab 1959 uneingeschränkt zur Verfügung. Es wurde allerdings zu Katastropheneinsätzen angefordert. 1965 im Kreis Paderborn, Hochwasser von Alme, Pader und Lippe. 1975 beim Heidebrand.

Anfang der 80er Jahre kaufte die Stadt Blomberg das Fahrzeug vom Bund.

Sehr stark beschädigt kam das Fahrzeug aus dem Einsatz, als 1976 ein Holzlager an der B1, heute der Hundsportplatz, niederbrannte. Die Flammen dieses Brandes entwickelten eine solche heftige Hitze, dass das Fahrzeug einseitg stark angebrannt war. Die Blaulichter waren geschmolzen, einige Teile der Karosserie waren beschädigt. Im tagelanger Arbeit wurden die Schäden vom Schirrmeister W.Köster wieder behoben.

Hier auf dem Sportplatz am oberen Bruch / JUZ

Historisch: TLF16

Hier im Einsatz: Lüneburger Heide 1975

Historisch: TLF 16 Heide

———————————————————————————————

RW 2; Baujahr 1965

Historisch: RW2 bj63

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeugbezeichnung  : RW2

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg

Baujahr                         : 1965

Fahrgestell:                   : Klöckner Humbold Deutz

Aufbauhersteller           : Magirus

Funkrufname                : Florian Lippe 24/52

Einsatzzweck               :Menschenrettung, technische Hilfe

Das Fahrzeug wurde nach der Indienstststellung des nachfolgenden RW2 noch einige Jahre als GW weiter betrieben. Es hatte zusätzlich zur Vorbauseilwinde eine Spillwinde im Heck eingebaut. Es war in den ersten Jahren bei schweren  Verkehrsunfällen bis zum Köterberg im Einsatz.

———————————————————————————————

LF8  1972 – 1992

Hier im Einsatz, Kleinemarpe 20.10.1985, Hofstätte Meyer

My beautiful picture

Fahrzeugbezeichnung  : LF8

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg

Baujahr                         : 1972

Fahrgestell:                  : Magirus

Aufbauhersteller           : Magirus

Funkrufname                : Florian Lippe 24/41/1

Einsatzzweck               :Menschenrettung, Wasserförderung

———————————————————————————————

TLF25/50, 1977 -2002

 

Der Löschzug Blomberg 1977 zum 100-jährigen Jubiläum

Löschzug1977

von links: ELW1, TLF16/24, RW2, LF8, TLF24/50

——————————————————————————————–

RW2 Bj 1983:  Im Einsatzdienst 1983 – 2005

RW2 BJ 83F

Fahrzeugbezeichnung  : RW2

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg

Baujahr                         : 1983

Fahrgestell:                  : Iveco

Aufbauhersteller           : Magirus

Funkrufname                : Florian Lippe 4/52/1

Einsatzzweck               :Menschenrettung, technische Hilfe

———————————————————————————————

TLF25/50, 1977 -2002

TLF24-50F

Fahrzeugbezeichnung  : TLF24/50

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg

Baujahr                         : 1977

Fahrgestell:                   : Iveco

Aufbauhersteller           : Magirus

Funkrufname                : Florian Lippe 4/24/1

Einsatzzweck               : Menschenrettung, Brandbekämpfung

Tankinhalt                     : 5000 l Löschwasser / 500 l Schaummittel

Das Fahrzeug war das zweite TLF 24 im Kreis LIppe. Mit 5000 Litern Löschwasser war es für den ersten Angriff bei Bränden eine wertvolle Hilfe. Flächenbrände und Hallenbrände waren mit dem Wasserwerfer gut zu löschen.

Hier im Einsatz: Scheunenbrand Rittergut Borkhausen, Tilker 1989 am 13.5.1989 Historisch: TLF24-50 Einsatztielker

———————————————————————————————

TLF 16/25 Bj 1885    Im Einsatzdienst 1985 – 2009

TLF16 BJ1985

 

Fahrzeugbezeichnung  : TLF16/25

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg

Baujahr                         : 1985

Fahrgestell:                   : Iveco

Aufbauhersteller           : Magirus

Funkrufname                : Florian Lippe 4/23/1

Einsatzzweck               : Menschenrettung, Brandbekämpfung

Tankinhalt                     : 2500 Löschwasser

Dachbeladung              : 4-teilige Steckleiter, 3-teilige Schiebleiter

Das Fahrzeug ist mehrere hundert Male im Einsatz gewesen. Es zeichnete sich durch sein Allradfahrgestell mit der besten Geländegängkeit aus. Es war für Wald- und Flächenbrände optimal geeignet, es war auch lange Zeit das erste Angriffsfahrzeug für Wohnungsbrände.

———————————————————————————————-

DLK18

Fahrzeugbezeichnung  : DLK 18

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg

Baujahr                         : 1989

Fahrgestell:                   : Iveco

Aufbauhersteller           : Magirus

Funkrufname                 : Florian Blomberg 1DLK18

Einsatzzweck               : Menschenrettung, Brandbekämpfung

Das Fahrzeug ist hunderte Male im Einsatz gewesen. Es hat viele Menschen vor schwerem Schaden bewahrt, indem wir sie als Patienten über die Dreheiter mit Tragehalterung aus dem Haus geholt haben.

Wir haben auch Personen aus brennenden Gebäuden geholt, denen der Fluchtweg abgeschnitten war. In unzähligen Löscheinsätzen erleichterte das Fahrzeug die Brandbekämpfung bei Dachstühlen und Industriehallen und Bauernhöfen. Das Fahrzeug war auch in Teilen von Schieder in den Alarmplan mit eingebunden.

Hier im Einsatz: Möbelhaus Lieneke, 2.12.1996

lienekeDL-TLF

———————————————————————————————————————–

LF16TS (katschutz)

Fahrzeugbezeichnung   :LF 16 TS (Katschutz)

Standort                        : Feuerwehrgerätehaus Blomberg

Baujahr                         : Mitte der 70er, 1981 in Blomberg stationiert

Fahrgestell:                   : Iveco

Aufbauhersteller           : Diverse

Funkrufname                 : Florian Lippe 4-45-1

Einsatzzweck               : Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Menschenrettung mit Leitern, 3-teilige Schiebleiter, 4-teilige Steckleiter, Wasserförderung über Wegstecke, 600 Meter B-Rollschläuche

Das Fahrzeug hat eine eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe mit 2400 l/min und eine tragbare Feuerlöschkreiselpumpe mit 1600 l/min im Heck eingeschoben. 2x 5t Büffelwinden.

Im Einsatz bis 1998.