Überörtliche Hilfe

  1. Alarmierung am 28.06.2024 um 17:30 Uhr, Ausrückebezirk Detmold-Klüt

Gestern Abend fuhren 2 Kameraden des Löschzuges Blomberg mit dem Gerätewagen-Nachschub nach Lemgo zum Bauhof wo tausende von Sandsäcken gefüllt worden sind um sie in Detmold-Klüt einzusetzen. Unsere Aufgabe war es die Sandsäcke von Lemgo nach Detmold zu transportieren.

Eingesetzte Fahrzeuge: GW-N Blomberg

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 22:30 Uhr

TH 1 / Tragehilfe Rettungsdienst

  1. Alarmierung am 28.06.2024 um 16:27 Uhr, Ausrückebezirk Großenmarpe

Gestern Nachmittag wurde die Löschgruppe Großenmarpe zur Tragehilfe für den Rettungsdienst nachgefordert um eine Person schonend dem Rettungswagen zuzuführen.

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 10 Großenmarpe, RTW

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 17:01 Uhr

Überörtliche Hilfe

  1. Alarmierung am 27.06.2024 um 15:26 Uhr, Ausrückebezirk Detmold-Klüt

Am vergangen Donnerstag-Nachmittag kam es im Raum Detmold zu massiven Starkregenfällen, welche dafür sorgten, dass es zu erheblichen Behinderungen und Schäden im Raum Detmold kam.
Besonders betroffen war hier erneut der Detmolder Ortsteil Klüt. Hier kam es zu massiven Überschwemmungen im Siedlungsbereich. Die Wassermassen flossen teilweise durch die Erdgeschoße der dortigen Häuser und fluteten dann in Kürze diverse Häuserkeller bis unter die Kellerdecke.
Zur Unterstützung der Feuerwehr Detmold wurde auch das in Blomberg-Cappel stationierte LF20KatS der Löschgruppe Cappel alarmiert.
Die Kameraden der Löschgruppe Cappel pumpten vor Ort diverse Keller, mittels Tragkraftspritze und Tauchpumpe aus. Um die Wassermassen nicht direkt in die überlastete Kanalisation zu leiten, wurde zur Ableitung des Wassers, eine mehrere hundert Meter lange B-Leitung gelegt.
Sodass das Wasser aus den Kellern in einen nahegelegenen Bach gepumpt werden konnte.
Der Einsatz endete ca gegen 19:30 Uhr in Detmold-Klüt.
Nach der Rückkehr ins Gerätehaus in Cappel, wurden dann aber noch alle benutzen Einsatzmittel vom verschlammten Wasser gereinigt und wieder sauber und ordnungsgemäß auf dem Fahrzeug verlastet.
Der Abend endete dann, für die eingesetzten Kameraden, mit einer standardmäßigen kurzen Einsatznachbesprechung.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 20 KatS Cappel

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 21:45 Uhr

Feuer MIG / Kellerbrand mit Person

97. Alarmierung am 26.06.2024 um 10:31 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg
Am Mittwoch-Morgen wurden der Löschzug Blomberg sowie die Löschgruppen Herrentrup und Cappel zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Nach Erkundung an der Einsatzstelle konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich zum Glück nur um Essen auf Herd. Verletzt wurde niemand. Nachdem die Keller-Wohnung gelüftet wurde war der Einsatz beendet.
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF 4000 Blomberg, TSF-W Blomberg, ELW 1 Blomberg, DLK 23-12 Blomberg, HLF 20 Blomberg, RTW Blomberg, Polizei
Einsatzfahrt abgebrochen: LF 20 Blomberg, MLF Herrentrup, LF 20 KatS Cappel, 1. NEF Detmold
Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 11:14 Uhr

TH 0 / Tier klein in 10m Höhe

95. Alarmierung am 24.06.2024 um 19:46 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg
Am Montag-Abend wurde der Löschzug Blomberg zu einer hilflosen Katze alarmiert die in ca. 10m Höhe seit Morgens saß und augenscheinlich nicht alleine herunter kam. Die Katze wurde mit Hilfe der Drehleiter gerettet.
Eingesetzte Fahrzeuge: DLK 23-12 Blomberg, MTF Blomberg
Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 20:31 Uhr

BMA 1 ausgelöst

  1. Alarmierung am 21.06.2024 um 07:58 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

Aus bislang unerklärlichem Grund löste die Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb aus. Wir kontrollierten den Bereich und übergaben die Einsatzstelle dem Betreiber.

Eingesetzte Fahrzeuge: TSF-W Blomberg, HLF 20 Blomberg, Polizei

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 08:34 Uhr

Feuer 2 / Unklare Rauchentwicklung

93. Alarmierung am 19.06.2024 um 15:22 Uhr, Ausrückebezirk Cappel

Die Einheiten Cappel, Großenmarpe und Blomberg wurden gestern Nachmittag zu einer unklaren Rauchentwicklung nach Cappel gerufen. An der Einsatzstelle abgekommen handelte es sich jedoch um ein Nutzfeuer. Es wurde Rückalarm gegeben und anrückenden Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 20 KatS Cappel, Polizei

Einsatzfahrt abgebrochen: TSF-W Blomberg, HLF 10 Großenmarpe

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 16:05 Uhr

BMA 1 ausgelöst

  1. Alarmierung am 18.06.2024 um 02:57 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

In einem Industriebetrieb löste durch einen technischen Defekt die Brandmeldeanlage aus. Wir kontrollierten den Bereich und stellten die Anlage zurück. Anschließend wurde die Anlage dem Betreiber übergeben.

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20 Blomberg, TSF-W Blomberg

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 03:22 Uhr

ABC 3

89. Alarmierung am 17.06.2024 um 07:03 Uhr, Ausrückebezirk Detmold
In einem Detmolder Betrieb in Jerxen-Orbke kam es am Montagmorgen zu einer chemischen Reaktion in einem IBC Container. Ab Alarm „ABC 3“ der ABC Einheit Lippe Nord West, wird automatisch aus der ABC Einheit Lippe Süd Ost die Dekon Einheit mit alarmiert. Diese setzt sich aus Mitgliedern der Feuerwehr Blomberg/Cappel und Barntrup zusammen. Die Aufgabe der Kameraden aus Barntrup und Cappel war es einen Dekontaminationsplatz aufzubauen um die eingesetzten Kameraden mit Schutzausrüstungen, die aus dem Gefahrenbereich kommen, zu reinigen und zu entkleiden.
Eingesetzte Fahrzeuge: Dekon-P Cappel, MTF Cappel
Fotos: Freitag TV

BMA 3 ausgelöst

  1. Alarmierung am 15.06.2024 um 07:33 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

Aus versehen löste ein Bewohner des Kreisaltenheimes einen Handdruckmelder der Brandmeldeanlage aus. Wir kontrollierten den Bereich und konnten schnell Entwarnung geben.

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 20 Blomberg, ELW 1 Blomberg, DLK 23-12 Blomberg, TSF-W Blomberg, RTW Blomberg, Polizei

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 08:03 Uhr