Feuer 1 / Nachlöscharbeiten

72. Alarmierung am 20.04.2019 um 19:04 Uhr, Ausrückebezirk Istrup

Wir mussten noch einmal nach Istrup, da an einer Stelle unter dem Schutt sich noch Glutnester befanden die wieder aufkeimten. Wir löschten diese mit dem Tanklöschfahrzeug großzügig ab.

Eingesetzte Fahrzeuge Feuerwehr: TLF 4000 Blomberg, MTF Blomberg

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 19:42 Uhr

Feuer 3 / Dachstuhlbrand

70. Alarmierung am 20.04.2019 um 04:33 Uhr, Ausrückebezirk Istrup

Der Löschzug Blomberg sowie die Löschgruppen Großenmarpe und Cappel wurden zu einem Dachstuhlbrand in die Detmolder Straße in Istrup gerufen. An der Einsatzstelle angekommen handelte es sich nicht um einen Dachstuhlbrand, sondern das komplette Erdgeschoss der ehemaligen Gastwirtschaft stand in Vollbrand. Aus sämtlichen Türen und Fenstern sowie unter den Dachpfannen quoll schwarzer Rauch heraus. Im hinteren Teil des Gebäudes der früher der Saal der Gastwirtschaft war schlugen die Flammen schon aus dem Fenster heraus und drohten auf eine benachbarte Scheune überzugreifen. Der Angriffstrupp des Ersteintreffenden Löschgruppenfahrzeuges ging sofort unter Atemschutz ins Gebäude vor um nach Personen zu suchen. Zum Glück war das Gebäude augenscheinlich unbewohnt und befand sich niemand im Gebäude. Über die Drehleiter wurde mit dem Wasserwerfer eine Riegelstellung zwischen dem betroffenen Gebäude und der Scheune vorgenommen. Unterstützt wurde die durch weitere Rohre im Außenangriff. Da abzusehen war das wir mit Atemschutzgeräteträgern nicht auskamen wurde das Stichwort auf Feuer 4 erhöht so dass die Löschgruppe Herrentrup und Eschenbruch nach alarmiert wurden. Die Löschgruppe Eschenbruch fuhr aber nicht die Einsatzstelle an sondern stellte den Grundschutz in Blomberg sicher. Ebenfalls wurde der Atemschutzcontainer des Kreises Lippe alarmiert. Da die Wasserversorgung anfangs nicht ausreichend war alarmierten wir drei Tanklöschfahrzeuge der umliegenden Kommunen nach. Auch der Energieversoger war vor Ort um eine Druckerhöhung der Wasserversorgung zu veranlassen sowie den Strom im betroffenen Gebäude abzustellen. Nachdem das Gebäude nach Personen durchsucht war gingen wir zur Brandbekämpfung im Innen und Außenangriff mit mehreren Trupps unter Atemschutz vor. Parallel öffneten wir über die Drehleiter die Dachhaut damit der Rauch und die Hitze entweichen konnte. Unterstützt wurden wir durch die Rufbereitschaft der Johanniter Unfall Hilfe Blomberg, die zum einen für unseren eigenen Schutz gesorgt haben, aber auch die Versorgung mit Kaffee und Würstchen übernommen hat. Die Detmolder Straße war bis ca. 10.00 Uhr voll gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Einsatzstelle beschlagnahmt.

Eingesetzte Fahrzeuge Feuerwehr: ELW 1 Blomberg, DLK 23-12 Blomberg, HLF 20 Blomberg, LF 20 Blomberg, TLF 4000 Blomberg, RW Blomberg, GW-L1 Blomberg, MTF Blomberg, HLF 10 Großenmarpe, MTF Großenmarpe, LF 20 Kats Cappel, MTF Cappel, Dekon-P Cappel, TSF-W Herrentrup, MTF Herrentrup, GW-Atemschutz Kreis Lippe, TLF 4000 Voßheide, TLF 4000 Detmold, TLF 4000 Bad Meinberg, KBM

Eingesetzte Fahrzeuge Rettungsdienst: RTW Blomberg, NEF Steinheim, KTW JUH Blomberg, KTW-B JUH Blomberg, GW-Küche JUH Blomberg

Polizei: 1 Streifenwagen, Kripo

Sonstige: Energieversorger

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 10:20 Uhr

Feuer 1 / Unklarer Feuerschein

69. Alarmierung am 18.04.2019 um 21:44 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

Wir wurden in die Straße Westernholz zu einem unklaren Feuerschein alarmiert. Es stellte sich als Lagerfeuer heraus. Die Verursacher löschten das Feuer selbst.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 Blomberg, HLF 20 Blomberg, TLF 4000 Blomberg, Polizei

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 22:35 Uhr

Überörtliche Hilfe DLK

  1. Alarmierung am 16.04.2019 um 11:36 Uhr, Ausrückebezirk Barntrup

Da die Barntruper Drehleiter noch zur Wartung im Werk ist, wurde unsere Drehleiter nach Barntrup alarmiert zu einer Brandmeldeanlagen-Auslösung. Die Anlage löste durch Wasserdampf aus somit kein Einsatz für die Feuerwehr. Wir konnten unsere Einsatzfahrt abbrechen.

Einsatzfahrt abgebrochen: DLK 23-12 Blomberg

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 12:00 Uhr

Brandmeldeanlage ausgelöst

67. Alarmierung am 15.04.2019 um 18:36 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

In einem Industriebetrieb löste die Brandmeldeanlage aus. Beim Öffnen eines Wärmeschranks, löste durch den Temperaturanstieg und den Dampf, ein Melder aus. Fehlalarm.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 Blomberg, HLF 20 Blomberg, DLK 23/12 Blomberg

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 19:05 Uhr

Feuer 3 / Wohnungsbrand

  1. Alarmierung am 13.04.2019 um 19:16 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

In der Blomberger Innenstadt wurde uns ein Wohnungsbrand gemeldet. Ob noch Personen im Gebäude sind war anfangs nicht bekannt. Der Angriffstrupp vom HLF 20 ging daraufhin sofort unter Atemschutz und Wasser am Strahlrohr zur Menschenrettung in die betroffene Wohnung vor. Zum Glück stellte sich schnell heraus das keine Personen mehr in der Wohnung waren und es sich um Essen auf dem Herd handelte. Wir lüfteten die Wohnung mit Hilfe des Elektrolüfters und übergaben die Einsatzstelle der Polizei.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 Blomberg, HLF 20 Blomberg, DLK 23-12 Blomberg, LF 20 Blomberg, TLF 24 Blomberg, GW-L1 Blomberg, RTW Blomberg, KTW-B JUH Blomberg, Polizei

Fahrt abgebrochen: NEF

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 20:23 Uhr

Tür öffnen / Person hinter Tür

65. Alarmierung am 11.04.2019 um 02:04 Uhr, Ausrückebezirk Maspe

Das Hausnotrufsystem, einer älteren Bewohnerin, hatte durch einen technischen Defekt ausgelöst. Wir öffneten für den Rettungsdienst die Tür. Die Bewohnerin wurde angetroffen und benötigte keine Hilfe. Wir haben die Tür wieder verschlossen und konnten einrücken.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 Blomberg, HLF 20 Blomberg, RTW Blomberg, NEF Steinheim, Polizei

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 03:04 Uhr

TH 1 / Landeplatz absperren

64. Alarmierung am 10.04.2019 um 10:28 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

Der Rettungsdienst forderte uns nach um einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber Christoph 4 aus Hannover abzusichern. In Absprache mit dem Piloten wählten wir das Stadion Am Rammbocke aus. Christoph 4 konnte dort den Patienten vom Rettungswagen übernehmen.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 Blomberg, MTF Blomberg, HLF 20 Blomberg, RTW Blomberg, NEF Steinheim, Christoph 4 Hannover

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 11:33 Uhr

Tür öffnen / Person hinter Tür

63. Alarmierung am 10.04.2019 um 08:21 Uhr, Ausrückebezirk Blomberg

Wir wurden zum Tür öffnen alarmiert, da eine hilflose Person hinter einer Wohnungstür vermutet wurde. Wir trafen keine Person an.

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 Blomberg, HLF 20 Blomberg, RTW Blomberg, NEF Steinheim, Polizei

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 08:55 Uhr

Überörtliche Hilfe DLK

62. Alarmierung am 09.04.2019 um 0:39 Uhr, Ausrückebezirk Barntrup

Da die Barntruper Drehleiter noch zur Wartung im Werk ist, wurde unsere Drehleiter nach Barntrup alarmiert wo eine Hecke an einem Carport brannte. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war aber das Feuer bereits unter Kontrolle, so dass keine weiteren Maßnahmen durch uns nötig waren.

Eingesetzte Fahrzeuge: DLK 23-12 Blomberg

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 01:40 Uhr